Über mich

MHB 2011

2011, beim Drucken einer Intaglioradierung
Foto: S. Wohlgemuth

Sprachenstudium in München und Tours, anschließend einige Jahre Unterricht an einem Hamburger Gymnasium, danach ein weiteres Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg (jetzt HAW Hamburg) mit Schwerpunkt Illustration.

Seit 1974 lebe ich mit meinem Mann in Hamburg, in einer mit Büchern und Papieren fröhlich vollgestopften Wohnung. 

"Es ist keine große Kunst..."
Dieser Satz stand auf dem Flyer zu einer Ausstellung, die ich Anfang 2013 zusammengestellt hatte. Das war natürlich nicht ganz wörtlich gemeint, und so ging der Satz denn auch, mit einem kleinen Augenzwinkern, auf der Rückseite derselben Einladung weiter: " … diverse Schränke, Schubladen und Regale mit Zeichnungen und Illustrationen und Kritzelskizzen zu füllen, wenn man jahrzehntelang zeichnet und illustriert und Skizzenbücher vollkritzelt. Ein kleines Kunststück ist es dann aber, den unordentlichen Inhalt übervoller Schubladen zu sortieren."

Mit dieser Website mache ich nun einen neuen Versuch, Ordnung zu schaffen, zu sichten und zu sortieren. Um ehrlich zu sein: Das Sortieren für die oben erwähnte Ausstellung hatte das Durcheinander in den Schubladen nicht verringert.

selbst 1992

1992, beim Zeichnen auf der documenta

Das erste von mir illustrierte Buch erschien 1982, noch während meines Studiums. Und die in den Jahren danach entstandenen Arbeiten sind so unterschiedlich wie die dazugehörigen Bücher oder (im Falle der Privatsachen) Wünsche der Besteller.

In unregelmäßigen Abständen werde ich die eine oder andere Arbeit aus dem Grafikschrank holen, sie einscannen und dann jeweils ein paar Bilder hier veröffentlichen, in der Hoffnung, dass ich nicht die einzige bin, die ein bisschen Spaß daran hat.

myself 2013 Zerrspiegel Amsterdam

2013, in einem Zerrspiegel im Stedelijk Museum, Amsterdam

To my foreign guests:

Please feel free to contact me with any questions you may have concerning my work. With a little help of my friends and / or my dictionaries, I shall be able to read your message if it is in Czech, Dutch, English, French, Italian, Japanese, Russian, or Spanish; please understand, however, that my reply will be in either German or English. Thank you.